Keine Artikel in dieser Ansicht.

Vortrag in Osterburken: Neue Forschungen am Limes in Baden-Württemberg

09. November 2017
-

Es referiert Dr. Stephan Bender (Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart).

Fast ohne Unterlass gehen die Forschungen am Limes in Baden-Württemberg weiter. Das gilt für den Limes, der über Welterbestatus verfügt, aber auch für die  älteren Limites im Odenwald, am Neckar und auf der Alb. „Die Limesforschung ist an sich eine unendliche Aufgabe", befand einst Ernst Fabricius, als Leiter der Reichs-Limeskommission von 1902 bis 1939 einer der Nestoren der Limesforschung. Das Diktum hat von seiner Aktualität nichts eingebüßt. Das zeigt auch der Vortrag, der über neue Untersuchungen in Walldürn (Kleinkastell Haselburg), Öhringen (sogenanntes Hanselmannbad), Lorch (Klosterberg), Rainau (Limestor Dalkingen) und Bopfingen (Kastell und Siedlung Oberdorf am Ipf) informiert. 

Infos:

Start
09. November 2017
19.00 Uhr
Ende
22.00 Uhr
Ort
Römermuseum Osterburken, Marc-Aurel-Saal, Römerstraße 4, 74706 Osterburken