Abend der Archäologie im ALM: Ötzi, der Mann aus dem Eis

25. Oktober 2018
-

Eine Mumie im Spannungsfeld zwischen Präsentation, Wissenschaft und Medien.

Ein verletzter Mann schleppt sich mit letzter Kraft zum rettenden Passübergang – er hat es fast geschafft. Auf 3210 m ruht er sich aus – in einer vermeintlich sicheren Felsmulde, isst seine letzte Wegzehrung und dann passiert es doch: Ein Pfeil trifft ihn in die linke Schulter – er stürzt, schlägt mit dem Kopf auf einem Stein auf, verliert das Bewusstsein und stirbt innerhalb weniger Minuten.
So haben sie wohl ausgesehen, die letzten Minuten des Mannes aus dem Eis, der dann wie durch ein Wunder über 5000 Jahre von Schnee und Eis umgeben erhalten geblieben ist. Vor mittlerweile über 27 Jahren wurde er in den Südtiroler Bergen gefunden und beschäftigt und fasziniert die Öffentlichkeit nach wie vor.
Angelika Fleckinger, geboren 1970, ist Archäologin und seit 2005 Direktorin des Südtiroler Archäologiemuseums, in dem Ötzis Mumie ausgestellt ist. Sie hat verschiedene Bücher und Beiträge zum Thema Mann aus dem Eis publiziert.

Der Eintritt an diesem Abend ist frei!

 

Infos:

Start
25. Oktober 2018
18.00 Uhr
Ende
20.00 Uhr
Ort
Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg, Benediktinerplatz 5, 78467 Konstanz