Museumstreff für Senioren im ALM: "Nah am Wasser gebaut - Gewässer als Lebensraum"

22. August 2019
-

Das Leben an Meeren, Flüssen oder Seen bietet den Menschen schon seit der jeher einige Vorteile, wie Zugang zu einer Fülle an Nahrung oder einfache Transportwege. In unserer Seniorenführung spüren wir den archäologischen Quellen vom Leben am und auf dem Wasser nach. Die Teilnehmer*innen lernen die besondere Siedlungsform der stein- und bronzezeitlichen Pfahlbauten kennen und entdecken durch das Wasser über Jahrhunderte und Jahrtausende konservierte Fahrzeuge wie den mittelalterlichen Lastensegler von Immenstaad, das älteste und größte Wrack seiner Art in Baden-Württemberg. Inschriften auf Weihesteinen und Opfergaben aus römischer Zeit erzählen vom Schicksal der aus Schiffbruch erretteten Seefahrer, die sie stifteten.

Erfahren Sie in dieser kurzweiligen Führung außerdem, wie es den Konstanzern im Hochmittelalter gelang, Seegrund in Siedelgrund zu verwandeln und was es damals bedeutete, die „Nagelprobe“ zu machen.


Dauer: 1 Stunde
Für Betreuung und Materialkosten fallen pro Person 9,- € an.
Maximale Teilnehmerzahl 20 Personen.
Aufgrund der begrenzten Teilnehmeranzahl ist eine vorherige Anmeldung bis zum 19.08.2019 unter 07531/98040 oder info(at)konstanz.alm-bw.de notwendig.

 

Infos:

Start
22. August 2019
15.00 Uhr
Ende
16.00 Uhr
Ort
Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg, Benediktinerplatz 5, 78467 Konstanz