Ansprechpartner

Dr. Klaus Wirth

Leiter der AG Kurpfalz
Abteilungsleiter Archäologische Denkmalpflege und Sammlungen
Reiss-Engelhorn-Museen
Büroadresse: D 6.3, 68159 Mannheim
Postadresse: Museum Weltkulturen D5, 68159 Mannheim
phone +49 (0) 0621-293.3168
fax      +49 (0) 0621-293.3170
mobil: 0162-2938768
klaus.wirth(at)mannheim.de
www.rem-mannheim.de

Hinweise zur Corona-Pandemie

Viele Termine werden derzeit wegen des Coronavirus abgesagt. Vergewissern Sie sich per Anruf oder auf der Homepage des Veranstalters, ob eine Veranstaltung tatsächlich stattfindet.

Der Förderkreis übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Information.

Termine

56 Einträge gefunden

November 2020
19. November 2020 19.30 Uhr - 21.00 Uhr
Vortrag in Speyer: Die Suche nach amerikanischen Vermissten aus dem 2. Weltkrieg. Zwischen Archäologie und humanitärem Einsatz
Es referiert Rengert Elburg, Bruchmühlbach-Miesau.  Eintritt frei!  
20. November 2020 18.00 Uhr - 19.00 Uhr
Führung in Ladenburg: Merkur, Mithras, Christus
Mit Andreas Hensen.   
22. November 2020 11.00 Uhr - 18.00 Uhr
Eiszeit-Aktionstag in Mannheim
Mitmach-Aktionen für Eiszeit-Fans und Naturliebhaber. Ein Erlebnistag für die ganze...
25. November 2020 14.30 Uhr - 16.00 Uhr
Kulturschmaus am Nachmittag in Mannheim: Götter, Gräber, Gelehrte
Führung mit Dr. Gabriele Pieke, Sammlungsleiterin Altägypten durch die Ausstellung Ägypten -...
26. November 2020 19.00 Uhr - 21.00 Uhr
Vortrag in Bad Dürkheim: Allg. Einführung in das römische Münzwesen
Die Sammlungsbestände der Museumsgesellschaft von Bad Dürkheim gehören zu den bedeutendsten in der...
Dezember 2020
03. Dezember 2020 19.30 Uhr - 21.00 Uhr
Vortrag in Speyer: Schritt für Schritt zum UNESCO-Weltkulturerbe – Die SchUM-Stätten Speyer, Worms und Mainz
Ein Zwischenbericht des SCHUM-PROJEKTTEAMS, MAINZ.  Eintritt frei!  

Arbeitsgruppe Kurpfalz

Der Arbeitskreis Kurpfalzs des Förderkreises Archäologie in Baden e.V.

Mit „Kurpfalz“ bezeichnete man bis 1803 einen „Flickenteppich“ von Gebieten beiderseits des Mittel- und Oberrheins. Das Kerngebiet erstreckte sich einst vom Hunsrück im Nordwesten bis in Gebiete des Kraichgaus um Bretten, Knittlingen und Maulbronn. Die Residenzstadt lag zunächst in Heidelberg, ab 1720 in Mannheim.

Die Arbeitsgruppe Kurpfalz, deren Aktivisten sowohl in den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim als auch im Kurpfälzischen Museum in Heidelberg beschäftigt sind, bieten für die vielen Mitglieder des Förderkreises in Nordbaden Möglichkeiten, sich mit der Archäologie und Kulturgeschichte der Rhein-Neckar-Region und darüber hinaus zu beschäftigen. Zu diesem Angebot gehören die Besichtigung von Ausgrabungsstätten, Teilnahme an aktuellen Ausgrabungen und an Vorträgen zu archäologischen Themen sowie der Besuch aktueller Ausstellungen in den beiden großen Museen in Mannheim und Heidelberg. Zudem wird angestrebt, einmal pro Jahr eine Exkursion zu archäologischen Denkmälern der Umgebung anzubieten. Termine für Vorträge und Exkursionen werden auf der Homepage des Vereins bekannt gemacht.