Lehrerfortbildung im ALM: "Römisches Leben in Südwestdeutschland"

18. Oktober 2018
-

Fragen rund um die Einrichtung der römischen Provinzen und das städtische und ländliche leben in diesen Gebieten nehmen unter dem Schlagwort "Die Romanisierung Südwestdeutschlands" eine wichtige Rolle im Bildungsplan der 6. Klasse ein. Ziel der Fortbildung ist es den Teilnehmern aufzuzeigen, wie sie diese historischen Themen mit dem Lernort Museum verbinden und mit Hilfe neuer Materialien einen spannenden und vielseitigen Unterricht entwickeln können. 

Daneben sollen aber auch fachwissenschaftliche Kenntnisse im Rahmen eines Fachvortrages und einer Führung durch die neue Sonderausstellung "Archäologie Kinderleicht-Leben in der römischen Villa" des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg vermittelt werden. Die Ausstellung konzentriert sich aber nicht nur auf das Thema römisches Leben. Im Rahmen von präparierten Ausgrabungsstätten und verschiedene Forscherstationen liegt der Fokus auch auf den Quellen und Methoden, um Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, wie die Vergangenheit erforscht und Wissen über frühere Zeiten gewonnen wird.

Die Fortbildung ist für Lehrer aller Schularten geeignet.

Maximale Teilnehmeranzahl: 28

Anmeldung bitte bis zum 04.10.2018 bei lfb-online (Lehrgangsnummer 88698707) sowie unter: carsten.arbeiter(at)landeskunde-bw.de

 

Infos:

Start
18. Oktober 2018
14.30 Uhr
Ende
17.45 Uhr
Ort
Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg, Benediktinerplatz 5, 78467 Konstanz