Kelten

750 – 50 v. Chr.

„Die Donau entspringt im Land der Kelten nahe der Stadt Pyrene und fließt mitten durch Europa. Die Kelten aber wohnen jenseits der Säulen des Herakles, den Kynesiern benachbart, den am weitesten im Westen beheimateten Bewohnern Europas."

Herodot (um 484-425 v. Chr.)

Mit dieser eher rätselhaften Beschreibung tritt erstmals ein prähistorisches Volk nördlich der Alpen aus der Anonymität der Vorzeit. Die Kelten, von den Griechen auch Galater, von den Römern Gallier genannt charakterisiert dreierlei: ihre Handels- und Kulturbeziehungen wie ihre kriegerischen Auseinandersetzungen mit der mittelmeerischen Welt, ihr sehr eigenwilliger und phantasievoller Kunststil und schließlich ihre nach südlichem Vorbild entstandenen Städte.

Heiligenberg

Magdalenenberg