Führung: Frauen im Umfeld des Klosters Lorsch

17. August 2019
-

Lebenswelten von Frauen im Umfeld des Klosters Lorsch waren sehr vielschichtig. Der soziale Stand der Frau spielte eine entscheidende Rolle bei deren Lebensgestaltung. Frauen aus dem Adel hatten noch gewisse Gestaltungsmöglichkeiten. Sie konnten Ehefrau, Nonne, Heilkundige, Schreiberin, politische Ratgeberin und Stifterin sein. Sie gründeten Klöster, wie Williswinda, und übten politische Aktivitäten aus, wie Königin Kunigunde.
Unfreie Frauen dagegen hatten kaum Möglichkeiten zur Wahl, mussten sie doch meist ihr ganzes Leben lang einem Grundherren dienen und all das produzieren, was die Bevölkerung zum Leben im Mittelalter brauchte. Nur so war das Leben von Mönchen und Adligen zur damaligen Zeit gesichert – wenn es nämlich eine hörige Bauernschicht gab, die für deren Ernährung sorgte.

16:00 Uhr (Dauer ca. 1,5 Stunden)
Treffpunkt: Museumszentrum
Eintritt: 7 €, ermäßigt 5 € p.P.

 

Infos:

Start
17. August 2019
16.00 Uhr
Ende
17.30 Uhr
Veranstalter
Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen
Ort
Museumszentrum, Nibelungenstraße 35, 64653 Lorsch (Fußgängerbereich)